Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Preis zur Förderung exzellenter geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen

Habilitationsschrift von Arndt Brendecke ausgezeichnet

26.10.2012

masDer 'Preis zur Förderung exzellenter geistes- und sozialwissenschaftlicher Publikationen' geht 2012 an Arndt Brendecke für seine Habilitationsschrift 'Imperium und Empirie. Funktionen des Wissens in der spanischen Kolonialherrschaft'. Die Auszeichnung wird von 'Geisteswissenschaften International', einem Zusammenschluss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, der Fritz Thyssen Stiftung, der VG WORT und des Auswärtigen Amtes, zur Förderung der Sichtbarkeit hervorragender deutschsprachiger Forschung vergeben.

In der Presseerklärung hob die Jury hervor, dass Brendecke "in bestechender Klarheit die Funktionsweise der spanischen Kolonialmacht" analysiere, "bei der die Anhäufung von Wissen zum Wohle der Zentralmacht das Gegenteil beförderte: Die Lieferanten von Informationen wurden in die Lage versetzt, eigene Interessen stärker zu verfolgen."