Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Widekind, Johann

(1620-1678)

Johannes Widekind (* 1620, † 1678) studierte ab 1640 an der Universität in Uppsala und wurde 1655 Lektor der Eloquenz am Stockholmer Gymnasium. 1665 wurde durch den Reichskanzler Gabriel de la Gardies, dem er das Lumen chronographicum widmete, zum Rikshistoriograf ernannt. Diese Position teilte er er später mit Samuel von Pufendorf. Weitere Werke sind neben einigen Reden und Biographien über berühmte Zeitgenossen eine Geschichte des Russisch-Schwedischen Kriegs (Thet svenska i Ryssland Tijo åhrs Krijgz Historie i 10 Böcker, Stockholm 1671) und eine Geschichte Gustav Adolfs (Herr Gustaff Adolphs then anders och stores, Sveriges, Göthes och Wendes Konungs historia och Lefwernes beskrifning. Delen I i 7 Böcker, Stockholm 1691).

Zum Werk

Das Lumen chronographicum ist eine sehr große Tabellengeschichte, die, mehrmals ausfaltbar, eine beachtliche Breite von fast anderthalb Metern einnimmt. Im Vorwort verwendet Widekind die Metapher des Ozeans des Wissens, in dem diese Tabelle einen chronographischen Leuchtturm darstellt. Der zitierte Psalm 90 ("Mille Anni ante oculos tuos sicut dies hesternae quae praeterijt" — "Denn tausend Jahre sind vor dir wie der Tag, der gestern vergangen ist") darf hier als ein im programmatischen Sinne gemeinter Topos verstanden werden. Das Vorwort weist einige Anlehnungen an jenes aus dem Theatrum historicum von Helwig auf, u.a. die auffälligen griechischen Ausdrücke κατά ὁμάδα ("nach der Menge") und κατά πλάτος ("im ganzen Umfang", i. Orig. als Ligatur) werden in dem Sinne verwendet, eher eine synoptische Gesamtschau als eine Auflistung zu bieten. Für die chronologische Ordnung (bei Widekind: "Formae, id est temporum rationem") beruft er sich direkt auf Helwig und dessen chronologischer Referenzwerke von Scaliger und Calvisius, sowie auf Denis Petau.

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Lumen chronographicum || regnorum, rerumpublicarum, hominum, artium, rituum maxime memorabilium ab orbe condito per millenarios, Secula, & annos continuâ serie in haec usque tempora diductum, Additâ ad finem tabulare clave Authorum, qui de singulis || fonte tenus accuratius scripsere, tum serorsim edito libello informatorio ad normam operis. Stockholm: [Georgius Hantschenius] 1664.

Weiterführende Literatur

  • Art. Widekindi, Johannes . In: Biografiskt lexikon öfver namnkunnige svenske män. Stockholm, Uppsala, Örebro 1835—1875.
  • Art. Widekindi, Johannes. In: Svenkt Biografiskt Handlexikon. Stockholm 1906. Bd. II, S. 722.


© Redaktion Tabellenwerke