Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Sciences of Politics around 1800 - Die Wissenschaft des Politischen um 1800

Internationale Konferenz aus dem LMUexcellent-Projekt in der Geschichte der Frühen Neuzeit

24.06.2011 – 25.06.2011


Plakat zur Konferenz (Entwurf: Christine Meyer)Am 24. und 25. Juni veranstaltet das LMUexcellent-Projekt "Sciences of Politics around 1800" eine Konferenz zur Geschichte des politischen Denkens zwischen 1750 und 1848. Thematisiert wird die empirische Grundlegung politischen Wissens und politischer Handlungsentwürfe, wie sie seit der Hochaufklärung verstärkt gefordert und praktiziert wurde. Sie führte unter anderem zu einer zunehmenden Verwendung natur- und humanwissenschaftlicher Denkmuster - und grundstürzenden Neuerungen im politischen Diskurs.

Organisatoren der Konferenz sind Prof. Dr. Eckhart Hellmuth, Dr. Iain McDaniel, Dr. Annette Meyer und Dr. des. Martin Schmidt in Kooperation mit dem Deutschen Historischen Institut London. Tagungsort ist der Gartensaal des Historischen Kollegs (Kaulbachstraße 15, 80539 München), nahe dem Lesesaal der Bayerischen Staatsbibliothek. Die Durchführung wird von der Gerda-Henkel-Stiftung Düsseldorf gefördert. Aufgrund der sehr begrenzten Zahl von Sitzgelegenheiten im Saal werden Interessierte um eine Anmeldung bei Frau Rill (E-Mail schicken an Rill@lmu.de E-Mail) gebeten.

 

Plakat zur Konferenz Sciences of Politics (Entwurf: Christine Meyer)Programmablauf:

Freitag, 24.06.2011


9.30

Introduction

     Eckhart Hellmuth / Iain McDaniel / Annette Meyer /
     Martin Schmidt (LMU München): Opening Remarks
    

10:00–12:30

Panel I:The Sciences of Political Economy and Statistics

Chair: Moritz Baumstark (Universität Heidelberg)

  • Peter Hanns Reill (UCLA): Vitalism and the Construction
    of Political Economy in the Enlightenment. The Case of
    Adam Smith

  • Koen Stapelbroek (Universität Rotterdam): The Dutch
    Reception of German Statistical Discourse

  • Tom Hopkins (Universität Helsinki): The Science of
    Political Economy in Restoration France

 

14.00–15.45

Panel II: Linguistics, History, and the Sciences of Politics

Chair: Annette Meyer (LMU München)

  • Carolina Armenteros (Universität Groningen):
    Early Linguistics and the Conservative Quest to End
    Politics, 1786-1830

  • Wolfgang Pross (Universität Bern): Der Streit
    zwischen Friedrich Carl von Savigny und Thibault

 

16.15 – 18.00

Panel III: Republicanism and Political Science

Chair: Karsten Fischer (LMU München)

  • Iwan Michelangelo d’Aprile (Universität Potsdam):
    Prussian Republicanism? Friedrich Buchholz’s
    Reception of European Republican Concepts

  • Iain McDaniel (LMU München): Jean-Louis Delolme
    and the Political Science of the English Empire

 

Samstag, 25.06.2011

10.00 – 12.30

Panel IV: Nature, Medicine, and the Sciences of Man

Chair: Martin Gierl (LMU München)

  • Olaf Breidbach (Friedrich-Schiller-Universität
    Jena): Systementwürfe in Naturforschung und
    Politik

  • Silvia Sebastiani (Ecole des Hautes Etudes en
    Sciences Sociales, Paris): Man/Ape:
    Medical Practice, Natural History and Moral
    Philosophy in the British Debate on Slavery,
    1770s-1780s

  • Martin Schmidt (LMU München):
    Gustav von Struve and Phrenology in the Vormärz Era