Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

"Gustav von Struve und die Phrenologie"

Vortrag von Dr. des. Martin Schmidt (LMU)

01.02.2011

Plakat zum Vortrag von Dr. des. Martin Schmidt
Im Rahmen des FORUM IDEENGESCHICHTE hielt Dr. des. Martin Schmidt vom Historischen Seminar am 01.02.2011 einen öffentlichen Vortrag zum Thema:

"Gustav von Struve und die Phrenologie".

Thematisiert wurde das Interesse des Demokraten und 48er-Revolutionärs Gustav (von) Struve (1805-1870) für die unter seinen Zeitgenossen verbreitete, heute diskreditierte "Wissenschaft" der Phrenologie (Schädel- und Charakterforschung). Der Referent erörterte insbesondere die Frage, ob die Phrenologie einen Einfluss auf sein politisches Denken hatte und gelangte zu dem Ergebnis, dass Struves Weg in die Öffentlichkeit und seine Radikalisierung in den 1840er Jahren wesentlich auf die von ihm rezipierte Variante der Phrenologie zurückzuführen ist.