Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Häfen in Frankreich


Projektleiter: Prof. Dr. Mark Hengerer

 

hafenProjektbeschreibung
Ziel des Projekts ist eine Funktionsanalyse französischer Häfen in der Frühen Neuzeit. Nachdem Häfen bislang zumeist aus stadt- oder wirtschaftsgeschichtlicher Perspektive untersucht wurden, entwickelt das Projekt eine Theorie des Hafens als volatilen Raum von Attributionen und Kopplungen: rekonstruiert werden Bilder, Spektakel, Sicherungen, Normierungen und Beschreibungen von Häfen. An die Klärung dieser facettenreichen Konstruktionsprinzipien des 'Hafens' schließt eine Analyse der Prozesse von Positionierung und Relationierung, Verflüssigung und Konstruktion von Schiffen, Waren und Menschen im Hafen. Untersuchungsobjekte sind in erster Linie die Häfen von Dunkerque, La Rochelle, Bordeaux, Bayonne, Lyon, Marseille und Toulon.

Förderung: EXC 16 Konstanz, Gerda Henkel Stiftung, DAAD/FMSH, Ministerium des Äußeren/Paris