Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Dr. Edith Koller: Lebenslauf

 

  • Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Geschichte Ost- und Südosteuropas und Nordischen Philologie an der LMU München
  • 1997-2002 Hilfskraft im Universitätsarchiv München
  • 2000-2002 Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Schulze ('Server Frühe Neuzeit')
  • 2002 Magisterabschluss an der LMU München
  • 2002-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt C8 "Normaljahre. Kalendernorm. Verarbeitung konfessioneller Pluralisierung im Alltag" des SFB 573 'Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit'
  • 2008 Stipendiatin der Rolf und Ursula Schneider-Stiftung an der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel
  • 2009 Promotion bei Prof. Winfried Schulze an der LMU München mit einer Arbeit zur Wahrnehmung und Wirkung der Gregorianischen Kalenderreform (1582-1700)
  • seit Oktober 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Historischen Seminar (Koordinatorin im Fach Neuere und Neueste Geschichte)
  • 2010-2011 freie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team 'Dauerausstellung' des geplanten NS-Dokumentationszentrums München