Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Tina Asmussen (Berlin): Hort - Laboratorium - Kunstkammer:Eine Materialgeschichte des Bergbaus in der Frühen Neuzeit, 1470-1630

Vortrag im Rahmen des Oberseminars Frühe Neuzeit

09.05.2016

 

 
ryff.130Das Forschungsvorhaben einer Materialgeschichte des Bergbaus im Harz, Erzgebirge und den Tiroler Zentralalpen zwischen 1470 und 1630 untersucht, wie ökonomische, wissenschaftliche und kulturelle Faktoren bei Wertzuschreibungen und Werttransformationen von Metallen interagierten. In den Druckschriften und Manuskripten zum Bergwesen aus dem 16. Jahrhundert erscheint das Bergwerk als wirtschaftliche Ressource, göttliche Gabe, Stätte der technischen und mechanischen Innovation, (al-)chemisches Laboratorium und unterirdische Kunstkammer. In den Schriften überlagern sich Diskurse von Knappheit und Begrenztheit irdischer Ressourcen mit Hoffnungen auf und Vorstellungen von unerschöpflichen Reichtümern. Ziel des Projekts ist es, über die Kontextualisierung der Materialien in ihren wissensgeschichtlichen, ökonomischen und kulturellen Zusammenhängen neue Möglichkeiten für eine Wirtschaftskulturgeschichte der Frühen Neuzeit aufzuzeigen.

 

  • Zeit: 16-18 Uhr c.t.
  • Ort: Historicum, Raum K001