Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

ENTFÄLLT: "Inopinabile: Zum Zusammenhang von rhetorischer Paradoxenliteratur und Reform der Dialektik in der Frühen Neuzeit"

Gastvortrag von Dr. Anita Traninger (FU Berlin)

29.11.2010


Am 29. November 2010 hält Dr. Anita Traninger (FU Berlin) auf Einladung des SFB 573 einen Gastvortrag zum Thema:

Logo SFB 573 (Bild: SFB, bearb MSchmidt)"Inopinabile: Zum Zusammenhang von rhetorischer Paradoxenliteratur und Reform der Dialektik in der Frühen Neuzeit".

Frau Dr. Traninger beschreibt den Inhalt ihres Vortrages wie folgt: "Die Paradoxenliteratur stellt einen signifikanten textuellen Ort frühneuzeitlicher Pluralisierung dar. In dem Vortrag wird zum einen die mehrsträngige Genealogie des frühneuzeitlichen Paradox-Begriffs nachgezeichnet, zum anderen werden einige Thesen zu den modernen Kartierungsschwierigkeiten des Felds des Paradoxen vorgestellt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Rolle und Relevanz der Dialektik gelegt."

Der Vortrag ist öffentlich und findet statt im Historicum, Raum 001, um 19:15 Uhr.

ACHTUNG: DIESER VORTRAG ENTFÄLLT!
Aufgrund witterungsbedingter Unregelmäßigkeiten im Flugverkehr gelangt die Referentin nicht nach München.