Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

PD Dr. Claire Gantet: Lebenslauf

 

  • 1995-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Straßburg II (Institut für Geschichte der Frühen Neuzeit)
  • 1998-1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paris I - Panthéon Sorbonne (Centre de recherches d'histoire moderne)
  • 1999 Promotion an der Universität Paris I - Panthéon Sorbonne mit der Dissertation "Discours et images de la paix dans des villes d’Allemagne du Sud aux XVIIe et XVIIIe siècles" (betreut von Prof. Dr. Étienne François)
  • Seit 1999 Historikerin (Maître de conférences) an der Universität Paris I - Panthéon Sorbonne
  • 2003-2005 Postdoctoral Research Fellow am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin (Abteilung II, Prof. Dr. Lorraine Daston)
  • 2005-2006 Förderstipendiatin am Historischen Kolleg München
  • 2006-2007 Stipendiatin der Gerda-Henkel-Stiftung
  • 2008 Habilitation an der Freien Universität Berlin mit der Habilitationsschrift "Traum und Wissen im Heiligen Römischen Reich, ca. 1500-ca. 1750"
  • 2010 Umhabilitation an die Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen - Arbeitsstelle in München, im Projekt "Gelehrte Journale und Zeitungen als Netzwerke des Wissens im Zeitalter der Aufklärung".
  • 2015 Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität
    Fribourg/Freiburg (Schweiz), Lehrstuhl Histoire moderne.

 

Forschungsschwerpunkte

Geschichte Deutschlands und Frankreichs, ca. 1500 bis 1815, insbesondere Kultur-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte; Dreißigjähriger Krieg und Westfälischer Friede; Traum und Wissenschaft von der Seele in der Frühen Neuzeit; Gelehrte Journale und Zeitungen im deutschsprachigen Raum, ca. 1670 - ca. 1800