Geschichte der Frühen Neuzeit
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Artopoeus, Samuel

(1659-1713)

Samuel Artopoeus [eigentl. Becker] (*30. September 1659 in Straßburg, † 19. Juli 1713 ebenda) war Sohn eines Poeten und Historikers. Im Oktober 1706 wurde er zum Professor für Geschichte in Straßburg ernannt. 1715 wurde sein Kommentar zu Christoph Schraders "Tabula chronologicae" durch seinen Verwandten Jean-Christoph Artopoeus veröffentlicht.

Zum Werk

Das hier edierte Werk stellt einen Kommentar zu Christoph Schraders "Tabula chronologicae" dar. Das ist deswegen interessant, da man anhand solcher Kommentarwerke, den Umgang mit Tabellenwerken wie dem Schraders rekonstruieren kann und nachweisen kann, dass Tabellen häufig in Unterrichtssituationen nicht alleine, sondern im Verein mit anderen Darstellungsformen verwendet wurden.

Ausgewählte Veröffentlichungen:

  • Commentarius || in || Christophori Schraderi, || Professoris quondam Helmstadiensis celeberrimi, || tabulas chro- || nologicas, || quantum illae || a prima rerum origine || usque ad annum Christi MDCC. || perductae atque continuatae sunt, || post mortem beati Auctoris in lucem editus || Joh. Christophoro Bartenstein, || Argentinensi. Straßburg: Johannes Beck, 1715. > zur digitalisierten Vollversion

Weiterführende Literatur:

  • Haag, E. und Haag, E.: La France protestante etc. 9 tom. 1846—59
  • Dictionaire biographique d‘Alsace 1869. S. 41.


© Redaktion Tabellenwerke